Kohlenstoff- und Stickstoffumsatz in Sandböden Niedersachsens.pdf

Kohlenstoff- und Stickstoffumsatz in Sandböden Niedersachsens

Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, auf Grundlage der Ergebnisse der niedersächsischen Boden- Dauerbeobachtung sowie von Versuchsflächen zur Kompostanwendung Aussagen über kausale Zusammenhänge zwischen Standorteigenschaften, Bewirtschaftung und der Höhe und Entwicklung der organischen Bodensubstanz in niedersächsischen Sandböden zu treffen. Weiterhin soll als Grundlage für eine künftige Bewertung des OBS-Haushaltes die Verknüpfung zwischen C- und N-Umsatz untersucht werden. Die Auswahl der Flächen soll dabei zu einer repräsentativen Abdeckung der verschiedenen Klima- und Bodeneigenschaften niedersächsischer Sandgebiete führen und somit eine Übertragbarkeit der Ergebnisse auf andere Standorte ermöglichen.Im Einzelnen soll folgenden Fragen nachgegangen werden:- Welche Ursachen führten oder führen zu der Akkumulation organischer Substanz in den nordwestdeutschen Sandböden und welche Umsetzbarkeit dieser organischen Substanz zeigen bodenchemische und -mikrobiologische Indikatoren an?- Wie sind die bodenphysikalischen Standortfaktoren der Sandböden und die klimatischen Besonderheiten Nordwestdeutschlands im Hinblick auf den Umsatz organischer Substanz zu beurteilen? Lassen sich die Mineralisierungsbedingungen mit den im Rahmen der Boden- Dauerbeobachtung zum Teil punktuell erhobenen bodenphysikalischen Parametern flächenhaft befriedigend abbilden?- Ist es möglich, die Entwicklung der Corg- und Nt-Gehalte in den humusreichen Sandoberböden mit dem Bodenprozessmodell CANDY trotz der standörtlichen Besonderheiten nachzuvollziehen? Eignen sich dabei vorhandene Modelle zur Abschätzung des nicht an aktuellen Umsätzen teilnehmenden bzw. inerten C?- Wie ist die Stickstoffdynamik vor dem Hintergrund der Dynamik der organischen Bodensubstanz zu beurteilen? Können hohe Gehalte an organischer Bodensubstanz mit einem erhöhten N-Nachlieferungspotential verbunden sein?- Welchen Einfluss hat die aktuelle Bewirtschaftung auf die Höhe und die Entwicklung der organischen Bodensubstanz?- Welche Entwicklung der organischen Bodensubstanz ist auf den Flächen in Zukunft zu erwarten?- Welchen Einfluss hat eine Kompostdüngung auf die Quantität und die Qualität der C- und N- Vorräte in den nordwestdeutschen Sandböden?

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 5.94 MB
ISBN 9783832265809
AUTOR Mark Overesch
DATEINAME Kohlenstoff- und Stickstoffumsatz in Sandböden Niedersachsens.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/03/2020

Kohlenstoff- und Stickstoffumsatz in Sandböden Niedersachsens: Indikatoren umsetzbarer organischer Substanz, Bilanzierung und Bodenprozessmodellierung (Geo- und Agrarökologie) | Mark Overesch | ISBN: 9783832265809 | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch Amazon. Kohlenstoff- und Stickstoffumsatz in Sandböden Niedersachsens