Alkohol und Tabak.pdf

Alkohol und Tabak

Alkohol- und Tabakabhängigkeit treten meist gepaart auf und stellen nach wie vor ein großes medizinisches und soziales Problem dar. Die therapeutischen Möglichkeiten und Motivationsstrategien wurden in den letzten zehn Jahren deutlich verbessert. Heute können Untergruppen von Abhängigkeitserkrankungen definiert werden, die mit einer spezifischen Medikation und mit maßgeschneiderter Psychotherapie wesentlich bessere Langzeitergebnisse haben, als die früher üblichen starren Abstinenzprogramme.Dieses Buch widmet sich diesem neuen therapeutischen Ansatz. Es wurde in zweiter Auflage vollständig überarbeitet und um aktuelle Erkenntnisse erweitert. Neben neuen Strategien zur Prävention und Diagnostik (ICD-11 und DSM-5) werden schwerpunktmäßig psycho- und soziotherapeutische sowie medikamentöse Ansätze mit realistischen Therapiezielen in Bezug auf Untergruppenvorgestellt.Darüber hinaus wurden zahlreiche neue relevante Aspekte aufgenommen, wie die Temperamentsdiagnostik nach Akiskal, die Bedeutung der individuellen Chronobiologie,Lebensqualität als Therapieziel, „Cut Down“ oder Abstinenzorientierung sowie Entzugsmedikation und die Bedeutung neuer Anticraving-Medikamente.Das Buch richtet sich an alle Berufsgruppen, die Alkohol- und Tabakkranke therapeutisch begleiten.Aus dem Inhalt Ätiologie - Präventionsstrategien - Diagnose von Missbrauch und Abhängigkeit - Typen, Dimensionen und Verläufe - Motive, die Alkohol- und/oder Tabakabhängige zum Arzt führen - Das Erkennen von Alkohol- und Tabakabhängigkeit - Therapeutische Strategien - Soziotherapie unter Berücksichtigung der Typologie nach LeschDie HerausgeberAo Univ-Prof. Dr. Otto Lesch, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Psychotherapeut, ehemals tätig an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Allgemeinen Krankenhaus Wien, derzeit niedergelassen in Breitenfurt bei Wien, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Suchtmedizin (Austrian Society for Addiction Medicine) und Mitglied des Board of Directors of the International Academy of Law and Mental Health Ao Univ.-Prof. Dr. Henriette Walter, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutin (Hypnotherapie), ehemals tätig an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Allgemeinen Krankenhaus Wien, Board Member ofthe European Society of Biomedical Research on Alcoholism

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.98 MB
ISBN 9783662602836
AUTOR Otto-Michael Lesch, Henriette Walter
DATEINAME Alkohol und Tabak.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 04/02/2020

DHS: Tabak Tabak sind die zum Konsum aufbereiteten Blätter der Tabakpflanze wie auch die Pflanze selbst.Das Hauptalkaloid des Tabaks ist das Nikotin, das sowohl beruhigend wie auch anregend wirkt und ein starkes Abhängigkeitspotenzial besitzt.. Ein kurzer Blick in Geschichte und Herkunft. Als ursprüngliche Heimat der Tabakpflanze (Nicotiana tabacum L.) gilt der amerikanische Doppelkontinent, wo die Die Deutschen wollen keine Werbung mehr für Tabak und ...