Am Anfang war das Ich allein.pdf

Am Anfang war das Ich allein

Am Anfang war das Eine Ich: Als Frischling aus dem Licht klaren Bewusstseins sind wir pures Da-Sein. Und dann verlieren wir uns in dem Fühlen und Denken, was wir im frühen Beziehungsfeld in uns ausbilden müssen, und bleiben auf dieses Zurechtkommenskonzept begrenzt.Die fließenden Texte tragen in ein Sehen und emotionales Verstehen, was uns erlaubt, aus der Reduzierung, zu der wir zwangsläufig geworden sind, herauszutreten und uns als das wiederzuerkennen, was wir in Wahrheit sind.Solange wir in Reaktion auf die Erwachsenen der Kindheit stehen, entscheidet die Fühl- und Denkstruktur, wie wir begegnen: Sie gibt den Takt an

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.37 MB
ISBN 9783749480302
AUTOR Ralf Neukirch
DATEINAME Am Anfang war das Ich allein.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 03/03/2020

Stil: Fantasy. Bei 4. würde ich in der Sie- bzw. Er-Form so schreiben: „Als sie sich in dem dunklen Raum umsah, hörte sie plötzlich ein Geräusch. Sie merkte deshalb, dass sie nicht allein war." Ich persönlich schreibe nicht oft über Helden, sondern eher oft von einer gerechten Natur, wo es aber von einem noch unerkanntem Regelbrüche Interview: Allein im Urlaub: "Am Anfang war es komisch ...