Die Heilkraft der Wallfahrtsorte.pdf

Die Heilkraft der Wallfahrtsorte

Von früher Jugend an mit allen Erscheinungsformen der Grenzphänomene vertraut, befasst sich Dr. rer. nat. Siegfried Grabowski mit der Erforschung feinstofflicher Phänomene in unserem Lebensumfeld, insbesondere im Bereich des sakralen Kultus und esoterisch-magischer Disziplinen. Durch Intuition und Fühligkeit gelingt es ihm, die an Kultorten wirkenden Kräfte aufzuspüren und zu beschreiben, um so auch dem Leser einen verstandesmäßigen Zugang zu den Kräften zu vermitteln, die an Gnadenstätten fühlbar sind und die zu unserem Heil und Gesundheit wirken.Der Verfasser geht der Frage nach, warum Hilfen und Heilungen in Wallfahrtskirchen häufiger erfolgen, als in anderen Kirchen und an anderen Orten.Dazu werden die wundersamen Ereignisse im Umfeld der Gnadenstätten beschrieben und mit den speziellen Kulthandlungen der Hilfesuchenden in Zusammenhang gebracht. Eigene Untersuchungen an den Gnadenorten verweisen auf die besonderen Kräfte, die an diesen Stätten wirksam sind und im Zusammenhang mit bestimmten Kulthandlungen heilkräftig wirken. Die Wallfahrtsorte mit heiligen Quellen erfahren dabei eine besondere Würdigung.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.57 MB
ISBN 9783941457461
AUTOR Siegfried Grabowski
DATEINAME Die Heilkraft der Wallfahrtsorte.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/06/2020

Geschichte der Pfarre Schiedlberg - dioezese-linz.at Die josephinische Pfarre Schiedlberg verdankt ihre Errichtung dem Sohne Maria Theresias (1740-1780) Joseph II. (1789-1790, seit 1765 Mitregent). In dieser Zeit bemühten sich gläubig gesinnte Kirchenmänner und Laien, die längst fällige Kirchenreform im Geiste der Aufklärung in Angriff zu nehmen.