Einsatzpunkte und Spielräume des sozialen Imaginären in der Soziologie.pdf

Einsatzpunkte und Spielräume des sozialen Imaginären in der Soziologie

Das soziale Imaginäre stellt einen basalen Baustein zahlreicher soziologischer Grundlegungen dar. Es besitzt das Potential, gesellschaftliche Wirklichkeiten sowohl zu konstituieren als auch zu transzendieren. Für die Soziologie markiert es insofern einen relevanten Gegenstandsbereich und gleichzeitig ein wesentliches Element der Methoden- und Theoriebildung. Eingehendere und vergleichende soziologische Studien zum sozialen Imaginären finden sich hingegen bislang nur selten. Die Autor*innen dieses Sonderhefts nehmen das soziale Imaginäre hinsichtlich der mit ihm verbundenen Forschungsfragen, Untersuchungsfelder und der für seine Erforschung genutzten Methoden in den Blick. Sie sichten dazu verschiedene theoretische Konzepte in soziologischen und kulturwissenschaftlichen Ansätzen, vergleichen diese miteinander und loten deren epistemologische Reichweite aus. Dabei bringen sie französisch-, englisch- und deutschsprachige Forschungstraditionen miteinander ins Gespräch.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 6.79 MB
ISBN 9783658260538
AUTOR none
DATEINAME Einsatzpunkte und Spielräume des sozialen Imaginären in der Soziologie.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/01/2020

Publikationen (Auswahl) — Institut für Soziologie 2020-1-14 · T. Schlechtriemen und R. Herbrik, Editorial for the special issue "Scopes of the Social Imaginary in Sociology" in the ÖZS, in: Dies. (Hrsg.), Einsatzpunkte und Spielräume des sozialen Imaginären in der Soziologie, Sonderheft 18 (2), Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Wiesbaden: Springer VS 2019, S. 1-15. Link 0.Subjektivierung 2 Social > Books Sciences Damit ...