Ethik und Werte im realen Kapital und bei Karl Marx & Thomas Piketty.pdf

Ethik und Werte im realen Kapital und bei Karl Marx & Thomas Piketty

Christian Nicolaus lehrt ein Fach, das hierzulande nicht eben häufig vorkommt. Er ist Professor für Wirtschaftsethik.Und er fragt sich als Philosoph, Ökonom und Politikwissenschaftler, inwieweit mehr als anderthalb Jahrhunderte Entwicklungsgeschichte des Kapitalismus den Menschen in seiner Natur verändert haben. Wurde aus dem Homo sapiens ein Homo oeconomicus? Sind die gewonnenen Errungenschaften in Technik und Wissenschaft, in Kultur und Gesellschaft Ausdruck des Strebens nach fortwährender Vervollkommnung? Oder wurden sie den Menschen in einem Überlebens- und Konkurrenzkampf, zu dem das sich immer dominanter gebärdende Kapital sie zwang, nur »herausgepresst«?Nicolaus steuert, erklärend und mit zahlreichen Schemata untersetzt, in seiner tiefgründigen Analyse, bei der er auch viele Philosophen zwischen Vergangenheit und Gegenwart konsultiert und sich mit ihnen auseinandersetzt, auf die zentrale Frage zu: Ist die höchstentwickelte Form von Gehirn und Bewusstsein tatsächlich das Ende der Schöpfungskette und ihr eigener Totengräber? Oder gelingt es vielleicht doch noch, dass die Menschen einer Vernunft folgen, die sie die Ketten einer vereinnahmenden Marktdiktion abwerfen lässt?

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.48 MB
ISBN 9783947094295
AUTOR Christian Nicolaus
DATEINAME Ethik und Werte im realen Kapital und bei Karl Marx & Thomas Piketty.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/02/2020

Die Marxsche Werttheorie | Guardian of the Blind Man muss mit Karl Marx, auch als Linker, sicher nicht in allen Punkten übereinstimmen. V.a. nicht in wirtschaftlicher Hinsicht. Die Marxsche Gesellschaftslehre hat in vielen Punkten keine gute Prognosefähigkeit gezeigt. Die Voraussagen, dass der Sozialismus dem Kapitalismus folgen müsse, dass in diesem Klassenkämpfe unausweichlich würden, haben sich nicht bewahrheitet. … Marxistische Krisentheorie – Wikipedia