Kooperation in den transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen.pdf

Kooperation in den transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen

Die Europäische Union und die Vereinigten Staaten von Amerika befinden sich in der weltweit engsten und größten ökonomischen Partnerschaft. Trotz dieser ausgeprägten wirtschaftlichen Verflechtung sind die transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen immer wieder von handelspolitischen Auseinandersetzungen geprägt, bei denen die europäischen und amerikanischen Interessen kollidieren. Es stellt sich daher die Frage, unter welchen Bedingungen die EU und die USA kooperieren. Der Autor Jochen Weiss untersucht in seiner Arbeit, wie das Design transatlantischer Institutionen - z.B. das Maß an Verrechtlichung - die wirtschaftliche Kooperation zwischen der EU und den USA fördert oder behindert und leistet damit einen Beitrag zur jüngeren Kooperationsforschung in Internationalen Beziehungen. Er greift dabei interdisziplinär auch auf die Rechtswissenschaften zurück und analysiert, in welchem Maße das stärker verrechtlichte EU-US Luftverkehrsabkommen Open Skies gegenüber dem vergleichsweise wenig verrechtlichten Rahmenabkommen zur Vertiefung der transatlantischen Wirtschaftsintegration geeignet und wirksam ist, transatlantische Konflikte zu überbrücken.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 2.85 MB
ISBN 9783639340662
AUTOR Jochen Weiss
DATEINAME Kooperation in den transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 07/04/2020

Bundeskanzlerin Angela Merkel will die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Europa und Nordamerika auf eine neue Grundlage stellen. Alleingänge sind niemandem gut bekommen, sagte Merkel am Montag auf einer Konferenz der Unionsfraktion zur transatlantischen Wirtschaftspartnerschaft in Berlin. Stattdessen sollten wir immer darauf achten, vertrauensvoll über alle Dinge gemeinsam zu sprechen, um Transatlantischer Jahresauftakt in Berlin | Bundesakademie ...