Paris war eine Frau.pdf

Paris war eine Frau

Ein reich illustriertes und überaus lebendiges Gruppenporträt der PariserKünstlerinnen, die als Frauen von der Left Bank Geschichte schrieben.Andrea Weiss hat eine Fülle von Fotografien, Gemälden, Zeichnungen,literarischen Fragmenten und Briefen zusammengetragen und bietetfaszinierende Einblicke in das Leben so legendärer Künstlerinnen wie u. a.der Schriftstellerinnen Colette, Djuna Barnes und Gertrude Stein, derFotografin Gisèle Freund oder der Buchhändlerinnen Sylvia Beach undAdrienne Monnier. Im Paris jener Jahre sprengten sie die Fesseln einesangepassten Lebens und bildeten eine verschworene Gemeinschaft,deren Mythos bis heute fortwirkt.8 ebersbach

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 6.62 MB
ISBN 9783869151151
AUTOR Andreas Weiss
DATEINAME Paris war eine Frau.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/02/2020

Aphrodite tut das ihre, indem sie dem Paris Liebe und Schönheit verspricht. Sie greift dabei zu einer typisch weiblichen List. Aphrodite appelliert an den männlichen Stolz von Paris: Er könnte es sein, der der Schönsten aller Sterblichen würdig ist. So verspricht die Göttin dem Königssohn die schönste Frau der Welt als sein eigen.