Philipp Neri.pdf

Philipp Neri

Philipp Neri (1515-1595) gehört zu den originellsten Persönlichkeiten am Beginn der Neuzeit.Er war ein froher Heiliger, der - gepackt von der Liebe Gottes - viele Zeitgenossen faszinierte. Goethe nannte ihn während seiner Italienreise »meinen Heiligen«. Und John H. Newman schrieb über ihn: »Wenn es je einen Heiligen gegeben hat, der keinen Humbug mochte, dann war es der heilige Philipp.«Mitten im Trubel und den Nöten der Stadt Rom, wo er lebte, etwas von der Freude und dem Licht des Himmels zu verbreiten, das war das überall und immer aktuelle Anliegen Philipp Neris.Im Rückgriff auf die Quellen hat Paul Türks, Mitbegründer des Oratoriums des heiligen Philipp Neri in Aachen, die Gestalt dieses »Mystikers im Narrenkleid« neu lebendig werden lassen: sein facettenreiches Leben, sein Engagement für Jugendliche, für Kranke - und die Gründung einer neuartigen Gemeinschaft, des »Oratoriums«.Die auf vielfachen Wunsch erschienene Neuausgabe wurde vom Oratorium Aachen betreut.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.62 MB
ISBN 9783734610332
AUTOR Paul Türks
DATEINAME Philipp Neri.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/06/2020

Der heilige Philipp (griechisch »Pferdefreund«) Neri wurde 1515 in Florenz geboren. Bedürfnislos und immer fröhlich, dem Gebet und der Nächstenliebe hingegeben, lebte er seit 1536 in Rom zuerst als Hauslehrer. 1548 gründete er die Dreifaltigkeitsbruderschaft zur Hilfe armer und kranker Rompilger. 1551 wurde er zum Priester geweiht. St. Elisabeth Berlin: Institut St. Philipp Neri